Und weil´s so schön war, meldeten wir in Klasse 1 beim Rally Obedience in Altforweiler

Jaggchen die Dritte ....Schleife Altforweiler klein

Diesmal nicht ganz so früh als beim letzten Wettkampf unterwegs.

Mit dem Gedanken ob Jaggchen überhaupt durchhält, denn er hatte die Woche ne Magenschleimhautentzündung und war recht schlapp.

Angekommen erstmal angemeldet und dann ne Gassirunde gedreht. Unterwegs übergab er sich wieder.
Totaler Nebel und es war recht kühl, also Jacke an..
Die Starterliste ließ schon einen langen Tag erwarten was sich auch bestätigte.
Der Parcoursaushang sorgte bei mir etwas für Verwirrung, aber das ist ja bei mir normal.
Nachdem wir sehr schöne Vorführungen der Klasse 3 und 2 genießen konnten war´s dann endlich für die Klasse 1 soweit die Parcourbegehung zu starten. Nach drei Rundgängen konnte ich es mir endlich merken.

Und pünktlich kam die Sonne raus und es wurde total schwül auf dem Platz.
Wir waren an der Reihe, man merkte das es dem Jaggchen nicht gut ging, er schlappte nur mit und bemühte sich, aber wirklich bei der Sache war er nicht, nichtmal die Rinderleber half da.
Endlich im Ziel. Bei der Besprechung mit Richterin Iris Sommerauer fing Jagg wieder an zu Grasen. Ich hörte der Besprechung nicht wirklich zu, denn ich wollte Jaggchen einfach nur noch Richtung Auto bringen, der arme Bub.

Am Schluß reichte es mit 90 Punkten ein V in der Klasse 1 zu ergattern.

Ich bin superstolz auf mein Hundchen und der nächste Start ist auch schon in Sicht. Aber nochmal in Klasse 1, den 4 Tage sind für ein Klasse 2 Training etwas kurz für meine Verhältnisse, wir können ja noch nix, und gemeldet hatte ich ja schon.