Nach langem hin und her hab ich mich dann doch dazu entschlossen auch über Erlebnisse mit Jaggchen zu berichten. Also dann.

Jaggchen die Erste ....

Nach Wochen und Monaten der Vorbereitung rückte der Tag näher an dem das Jaggchen 15 Monate alt wurde und wir wagten uns an den Versuch die BH abzulegen.

Frauchen total aufgeregt und nervös, ist der Bursche doch noch so jung. So nervös war ich noch nichtmal zu klein Ivanchen Glanzzeiten. Aber egal.

Wir hatten uns angemeldet und es war schneller Samstag als mir lieb war.

Insgesamt stellten sich 8 Teams dieser Herausforderung. Wir waren als 7ter dran.
Zuerst kam die Chipkontrolle. Das war schon ein Erlebnis. Auf einmal kannte Jagg nicht mal mehr seinen Namen und zog nur noch auf dem Parkplatz, Fuss kannte er auch nicht mehr. Das kann ja munter werden. Als er dann noch die Golden Welpen entdeckte war´s rum. Der Richter fragte mich noch ob der Hund mit mir gehe oder ich mit dem Hund, ich sagte, ich sei mir heute morgen da gar nicht mehr so sicher. Nichts desto trotz haben wir die Chipkontrolle gut hinter uns gebracht.

Die Zeit die ich eingeplant hatte um noch gemütlich Spazieren zu gehen und mich vielleicht etwas ruhiger zu bekommen und Hundchen vorzubereiten war auf einmal einfach dahin.
Nachdem bei den ersten beiden schon ein Abbruch in der Freifolge dabei war.
Das nächste Pärchen war auch recht schnell fertig. Ein Abbruch schon in der Leinenführigkeit.
Mir wurde immer schlechter.
Es sollte auch bei den nächsten beiden zwei Abbrüche geben.
Ohje, tief atmen half da auch nicht mehr. Jetzt waren wir an der Reihe.
Böse Zungen behaupteten Zitat: Man hätte mich am offenen Herzen operieren können uns es käme kein Blut.
So ging´s mir auch. Total verwirrt und durch den Wind.

Wir liefen als Erster. So durcheinander wie ich war ließ ich mein Jaggchen “verhungern”, ich war nicht in der Lage ihm irgendwie zu Helfen. Zum Glück ließ er sich in keinster Weise von meiner Nervosität anstecken und erfüllte seine Aufgaben souverän. So rettete schließlich das Jaggchen unsere Unterordnung. Ach, die Ablage ... das war ja mal gar nix. Er fand das Sägemehl zur Markierung einfach zu gut. Und so kam es wie es kommen musste. Er lag, er sah die Holzspäne, er nahm sich eins zwei Mäulchen voll und kam dann Stolz zu mir. Er verriet sich durch die ganzen Späne im Bart und in den Augenhaaren. Naja, was soll ich sagen, er ist halt noch Jung :-D Aber ich denke das bekommen wir auch noch in den Griff.
Schließlich hieß es den Unterordnungsteil bestanden.

Die letzte Hürde bevor ich mich wirklich freuen konnte war der Verkehrteil.
Vorbei an angebunden Hunden, durch Personengruppen, Radfahrer von vorne und hinten auf der Hundeseite, Joggerinnen, Motorrad und Autos ..... Schließlich mussten wir in eine eng gestellte Personengruppe und dort sollte er sich hinlegen. Und der Leistungsrichter Manfred Steiger begann ein Gespräch über Minuten und das Hundchen sollte einfach liegenbleiben. Nach gefühlten Stunden, schüttelte er mir die Hand und gratulierte zur “bestandenen Begleithundprüfung”.
Jetzt konnte ich mich endlich wirklich freuen und so langsam kehrte auch mein Blut wieder zurück in die Adern.

Ich bin unendlich Stolz auf das Jaggchen ist er doch gerade erst 15 Monate und 3 Tage alt und hat die BH erfolgreich abgelegt.

Hier noch die Teilnehmer und ein paar Schnappschüsse

21-06-2014 BH Jagg

1

Michaela Konrad

Trixie

Chow Chow

Abbruch

2

Heike Linn

Sam

Bordercollie - Mix

bestanden

3

Melanie Barbian

Dion

Beauceron

Abbruch

4

Beate Seyb

Happy vom Barkenmoor

Airedale Terrier

bestanden

5

Saskia Hohloch

Le Beau

Briard

Abbruch

6

Gerlinde Hammel

Lucie

DSH - Mix

Abbruch

7

Manuela Schiestel

Rocket Jagg v. d. Bliesbrücke

Schnauzer

bestanden

8

Christian Wilhelm

Armani

Malinois

bestanden

21-06-2014 BH Gruppenbild
21-06-2014 BH Jagg6
21-06-2014 BH Jagg5
21-06-2014 BH Jagg3 21-06-2014 BH Jagg4
21-06-2014 BH Jagg10
21-06-2014 BH Jagg2
21-06-2014 BH Jagg9 21-06-2014 BH Jagg11
21-06-2014 BH Jagg8
21-06-2014 BH Jagg7